Mit der verlässlichen Mitte voraus

Die EVP Belp ist als Mittepartei seit Jahren in der Belper Politik aktiv. Es ist uns ein Anliegen, möglichst gute Lösungen für die wichtigen und dringenden Herausforderungen in Belp zu finden. Wir orientieren uns an christlichen Werten und investieren gerne Zeit und Energie, um das Leben, Arbeiten und Wohnen in Belp nachhaltiger und lebenswerter zu gestalten. Dabei wollen wir auch auf die leisen und schwachen Stimmen hören, welche im alltäglichen Rummel oft untergehen.
 

Für den Gemeinderat

Susanne Grimm-Arnold, bisher

1969, Lehrerin und Gemeinderätin
«Meine Vision: Ein lebenswertes, nachhaltiges Belp für alle Generationen. In 8 Jahren Gemeinderat habe ich mich für die Vernetzung von Organisationen und Menschen stark gemacht. Bekannte Gesichter und kurze Wege führen effizient zu Lösungen, so wird ‹Bäup luegt zunenang› Realität! Da will ich dranbleiben.»
 

Beat Urs Spirgi

1962, Dozent PHBern
«Sich in der Gesellschaft zu engagieren gehört zu meinem Selbstverständnis. Am besten gelingt ein solches Engagement dann, wenn man Aufgaben nach seinen Möglichkeiten und Ressourcen angeht und dabei auf einer sicheren Wertebasis steht.»
 

Simon Baumann

1988, Informatiker
«Wir brauchen Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die wir nicht ändern können, den Mut, Dinge zu ändern, die wir ändern können und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden. Das will ich in der Politik als auch im Alltag leben.»
 

Für die Geschäftsprüfungskommission

Theo Schneider

1970, Projektleiter Sicherheits- und Gebäudetechnik
«Unser Handeln als Gesellschaft soll verantwortungsvoll, fair und transparent sein, besonders aber auch nachhaltig und natürlich regelkonform. Als Mitglied der GPK will ich mich für diese Werte einsetzen.
 

Samuel Heger

1951, Cartoonist
«Die Macht verdirbt die Welt. Die Verantwortung rettet sie und die Einsicht ist die Motivation dazu. Darum stehe ich für die EVP.»
 

Andreas Grimm

1969, Projektleiter Technik
«Aktiv da teilnehmen, wo Entscheidungen herbeigeführt werden, statt klagen, was Andere besser machen sollten, auf einer Basis, wo Werte keine Floskel ist. So will ich meine Ressourcen aktiv für die  Gesellschaft einsetzen.»
 

Die EVP Belp setzt sich ein

• dass die «Sorgende Gemeinde» viele BelperInnen anspricht und das unkomplizierte «Bäup luegt zunenang» eine Selbstverständlichkeit wird.
• für sichere und gut beleuchtete Velo- und Fusswege sowie Tempo 30 im Dorf
• für gute Rahmenbedingungen an der Schule Belp
• für mehr Leben im Dorfkern und auf öffentlichen Plätzen
• für gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• für den Erhalt und die Erneuerung von Liegenschaften und Infrastruktur
• für einfachen Zugang zu wichtigen und aktuellen Informationen für alle BelperInnen
• dass alle Generationen in Belp ernst genommen werden